HAGENBECK-SCHULE

LERNSCHWERPUNKT BIOLOGISCHE VIELFALT

Unser Leitmotiv »Biologische Vielfalt« an der Hagenbeck Schule

Hagenbeck-Schule – Schule für biologische Vielfalt: Dabei bedeutet das »für« zweierlei: erstens, dass an dieser Schule inhaltlich etwas über biologische Vielfalt gelernt werden kann und zweitens, dass sich diese Schule für den Erhalt und den Schutz der biologischen Vielfalt einsetzt. Die Hagenbeck-Schule vermittelt ihren Schülern (und damit der Gesellschaft), nicht nur, dass die biologische Vielfalt ein Wert an sich ist, sondern auch, was getan werden kann, um die biologische Vielfalt in Deutschland und weltweit zu erhalten.

Zentrale Ziele:

  • Erarbeiten und Durchführen eines Wahlpflicht-Faches »Biologische Vielfalt« einschließlich Rahmenlehrplan für die Klassen 7 bis 10 an einer Berliner Sekundarschule (ISS).
  • Erweitern und Anpassen der Infrastruktur der Schule, um eine optimale Eignung für lebensnahe Erfahrungen mit natürlichen Lebensräumen, wildlebenden Tier- und Pflanzenarten sowie Nutztieren und Nutzpflanzen zu ermöglichen.

Rahmenbedingungen: Vor dem Hintergrund der aktuell andauernden Berliner Schulreform entstanden neue Freiheiten für die Arbeit der allgemeinbildenden Schulen. Wir haben diese ergriffen und die biologische Vielfalt als Leitmotiv in unserem Schulprogramm verankert.

Ideeller Ausgangspunkt: Ein Ergebnis der Umweltschutz-Konferenz der Vereinten Nationen 1992 in Rio de Janeiro ist die Artenvielfaltskonvention. Die Erhaltung der Artenvielfalt ist seitdem weltpolitisches Ziel. Jede Nation der Erde ist aufgerufen, auf dem eigenen Territorium das Überleben der hier vorkommenden wildlebenden Arten, der natürlichen Lebensräume sowie der Vielfalt der Rassen der Nutztiere und Nutzpflanzen zu sichern. 2007 verabschiedete das Bundeskabinett Deutschlands die »Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt«, die u. a. die Entwicklung des »Gesellschaftlichen Bewusstseins« zu diesem Thema fordert. An diesem Projekt will sich die Hagenbeck-Schule beteiligen.

Den Forderungen nach dem Schutz der biologischen Vielfalt sollten bildungspolitische Äquivalente zur Seite gestellt werden. Das beinhaltete für uns die gezielte Vermittlung von Artenkenntnis ebenso wie Kompetenzerwerb im Bereich nachhaltiger Nutzung. Gefährdung und Schutz von Tieren, Pflanzen und Lebensräumen stehen neben ethischen Aspekten im Fokus.

Mit der Einrichtung und Unterhaltung einer komplex angelegten Schulinfrastruktur setzen wir deshalb an der Hagenbeck-Schule ein Konzept um, das auf diese Forderungen reagiert. Nach umfangreichen Vorarbeiten erhielt unsere Schule im April 2013 die Genehmigung für die komplette Umgestaltung des Schulgeländes nach dem Leitmotiv der biologischen Vielfalt. (hh)